Archiv für den Monat: Oktober 2013

Glückliche Hunde an Siziliens Stränden

aylaPalermo/Agrigent/Syrakus (gro) Wenn die Badesaison zu Ende geht, hat endlich auch der Hund seinen Spass am Strand. Im Sommer ist es in Sizilien für die Vierbeiner meist einfach zu heiss. Kein Wunder, dass sich da die einheimischen Hunde tagsüber in schattigen Ecken verstecken. An vielen Stränden haben die vierbeinigen Freunde, und zwar weder einheimische noch ausländische,  während der Saison ausser vor und nach Sonnenuntergang wenig zu suchen. Doch immer mehr Kommunen auf der Insel Sizilien entdecken ihr Herz für Hunde und Hundehalter(innen). Und an einigen Stränden sind die Vierbeiner auch  im Sommer ausdrücklich willkommen, und zwar nicht nur am frühen Morgen oder spätabends, wenn die Strände leer sind, sondern den ganzen langen Sommertag. Continue reading

Spätes Strandleben im Westen Siziliens

maramareTrapani (gro) Der wildromantische Naturpark Zingaro im äussersten Westen Siziliens erlebt seit Mitte Oktober einen enormen Ansturm von Feriengästen aus nördlicheren Breiten Europas. Es seien vor allem Engländer und Deutsche, die den seit 1980 bestehenden und damit ältesten Naturpark Siziliens bevölkern, schreibt Giuseppe Riggio in der „Repubblica“.  Es seien Tausende, die den herrlichen sizilianischen Spätsommer nutzen, um die weitgehend unberührten Strände um Capo San Vito und Scopello in der Provinz Trapani zu nutzen. Und der Spätsommer dauert noch bis in den November hinein an. Continue reading

marett

Wenn auf Sizilien die Lichter glitzern

Palermo/ Syrakus (gro) Je kürzer die Tage und je länger die Schatten, desto heller glitzern die Lichter auf Sizilien: Diese Erfahrung machen alle Freunde der Insel Sizilien, die dort ausserhalb der heissen Monate anlanden. Angenehm mild ist das Klima jetzt, und in manchen Cafés sitzt man draussen auch noch im  Herbst und im  Winter zeitweise so gemütlich von der Sonne verwöhnt wie im Spätsommer am Bodensee. In Sizilien bedeutet das vor allem, dass jetzt die ungemein reiche Kultur der Insel besser gesehen, studiert und genossen werden kann. An bedeutenden Museen ist zwar das ganze Jahr kein Mangel, aber für Konzerte aller Art, für Kunstvernissagen  und für  Opernaufführungen ist nun Hochsaison. Wer zwischendurch trotzdem baden möchte, hat kein Problem: Das Strandleben ist zwar weitgehend erloschen, doch das sizilianische Meer ist  selbst im Dezember noch leidlich warm.  Continue reading