Archiv für den Monat: Juli 2014

Museum, Berge oder an den Strand

Tao  1Palermo (gro) Sizilien ist das ganze Jahr über eine Reise wert. Entscheidend ist für den Reisezeitpunkt, was man in Sizilien erleben will.  Die schönsten Monate zum Wandern, auch auf den kleineren Inseln, sind die Monate April, Mai und Juni. Wer das Wandern mit einer Weinlese und dem Besuch einer Kelterei verbinden möchte, sollte im  September und Oktober die grösste Insel des Mittelmeers erkunden. Die Wintermonate, die immer wieder von warmen Sonnentagen durchsetzt sind, sind ideal fürs all jene, die ein pralleles Marktleben kennen lernen wollen. Continue reading

Ein Jesuitenpater plante das neue Avola

avolaAvola (gro) Der Name des Barockstädtchens,  27 Kilometer südlich von Syrakus gelegen, ist allen Freunden eines kräftigen  sizilanischen Rotweins vom Namen her bekannt: Die Rebsorte für den „Nero d’Avola“, den „Schwarzen von Avola“, ist benannt nach dem  Barockstädtchen,  das nach einem verheerenden Erdbeben 1693  in den letzten Jahren des 17. Jahrhunderts neu aufgebaut wurde, und zwar nach den Plänen von Angelo Italia, einem Jesuitenpater, der auch Architekt und Städteplaner war.  Der Ordensmann  hat den Kern der Stadt, die heutige  Altstadt,  die nahe der Küste einige 100 Meter landeinwärts  liegt, als regelmässiges Sechseck angeordnet.  Avola war im Übrigen die letzte Stadt in Italien, in der – noch anfangs der 50-er Jahre des vergangenen Jahrhunderts – auf streikende Landarbeiter scharf geschossen wurde.  Continue reading