Archiv für den Monat: Mai 2017

Erschossenen Mafiaboss ganz still beerdigt

Omicidio Dainotti via D'Ossuna Zisa-2Palermo (gro) Giuseppe Dainotti, 67, ein ehemaliger Boss der Cosa Nostra, der auf offener Strasse erschossen worden ist, wurde in Palermo in aller Stille beerdigt. Palermos Polizeichef Renato Cortese hatte eine öffentliche Trauerfeier mit Umzug vorsorglich verboten. Den Behörden macht bis heute zu schaffen, dass es vor drei Jahren bei der Beerdigung eines gewissen Giuseppe di Giacomo zu einem üppig mit Blumenschmuck und schweren schwarzen Karossen bestückten Spektakel im Südwesten des Stadtzentrums mit tausenden Schaulustigen und dubiosen Sympathiebezeugungen gekommen war. Die filmreife Schau brachte Palermo negative Schlagzeilen in ganz Italien ein. Continue reading

P

Palermo rüstet sich zur Kulturhauptstadt

Palermo (gro) In der Hauptstadt Siziliens sind die Vorarbeiten für 2018 angelaufen, die dafür sorgen sollen, dass sich die „Capitale“ mit Nachdruck und möglichst unvergesslichem Eindruck als Kulturhauptstadt Italiens präsentieren kann.  Verliehen wurde die Auszeichnung von Dario Franceschini, dem Römer Minister für Kulturgüter und Tourismus. In den  Tourismusbehörden rüstet man sich jetzt schon für einen verstärkten Zustrom von Reisenden aus aller Welt. Es werde sicher „einen gewissen zusätzlichen Ansturm auf Sizilien“ geben, heiist es auch im Umfeld der sizilianischen Regionalregierung. Continue reading