Gratis von Sizilien zur Enkelin in Trient


trentoPalermo/Trento
(gro) Die Grossmama heisst Carlotta Mauro, wohnt in Palermo und kann nun ihre Enkelin  in Trient ein Jahr lang so oft besuchen wie sie möchte, und zwar umsonst. Möglich macht das die neueste europäische Billigfluglinie namens Volotea, die zahlreiche  europäische Städte und etliche Ferienregionen mit einander verbindet. Zum Beispiel auch Madrid mit  Barcelona oder Trient (Trento) mit Palermo. der Hauptstadt der grössten Mittelmeerinsel. Immer mehr Touristen, die in Sizilien Ferien machen, reisen über Palermo ein,  umso mehr, als die Stadt mit Monreale und Cefalù dieses Jahr offiziell von der UNESCO zum  besonders schützenswerten  Erbe der Menschheit erklärt worden ist.  Trient liegt am anderen, am nördlichen Zipfel Italiens, nahe der  Lagunenstadt Venedig, und der Flughafen von Trient wird wegen dieser illustren Nachbarschaft gerne von besonders preiswert reisenden  Venedigfans genutzt. Oder auch von Grossmutter Mauro, die ihre Enkelin in Trient hat. Das Trentino,  die im äussersten Nordosten Italiens liegende Provinz Italiens, hat den Flughafen mehrfach erweitert. Er ist auch mit Bussen gut an die umliegenden Städte angebunden.  Der Flughafen Trient  kommt sowohl den  Fluggesellschafen   als letztlich auch den Passagieren  bei weitem nicht so teuer wie der dem historischen Zentrum der Lagunenstadt weit inniger  angeschmiegte  Aeroporto Marco Polo.

 Die Überraschung in Palermo

 Das Ereignis, von dem hier zu berichten ist, hat sich in Westsizilien zugetragen, und zwar auf dem Aeroporto Falcone & Borselino, also auf dem Flughafen von Palermo. Dort wurde Carlotta Mauro am Montag dieser Woche von zwei Männern und einem üppigen Blumenstrauss begrüsst: von Carlos Munoz, dem spanischen Gründer der Billigfluglinie Volotea und seinem Geschäftsführer. Es galt, dem  500.000 Fluggast der jungen Airline  zu gratulieren.

Ein Jahr lang sind alle Flüge Carlottas kostenlos

voloteaZum  Blumenstrauss gab es für Carlotta Mauro ein  ganz spezielles Geschenk, und zwar  in Form einer  so genannten, 12 Monate geltenden  Flatrate: Flüge von Venedig (vom Aeroporto Trento) nach irgendwohin in Europa kosten Carlotta Mauro ein Jahr lang  keinen Cent, ebenso wenig  Flüge aus einer von Volotea bedienten Stadt Europas nach Venedig. Der Voloteo-Flieger  muss nur immer in Trento  (Venedig) starten oder dort landen.  Charlottas Enkelin ist  7 Jahre alt. Oma Charlotta  hat sich, wie man hört, inzwischen darauf eingestellt, das Mädchen nur abseits der grossen Feiertage zu besuchen.  Sie wolle, so hört man weiter, „niemandem  den Platz wegnehmen, aber die Reise gerne machen, wenn noch ein Plätzchen frei ist“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *