Palermo rüstet sich für den Papstbesuch

PapstbesuchPalermo (gro) Eine heilige Messe unter freiem Himmel auf dem Foro Italico vor der monumentalen Kulisse der Altstadt wird der Höhepunkt sein beim Papstbesuch in Palermo am kommenden Sonntag, dem 3. Oktober. Benedikt XVI. kommt auf Einladung der sizilianischen Priesterschaft in die Inselmetropole. Palermo rüstet sich nun für einen gewaltigen Ansturm. Sechs Sonderzüge und hunderte Omnibusse werden eingesetzt, um die Gläubigen aus den Inselprovinzen, aus Messina, Catania Syrakus, Ragusa, Agrigent, Enna, Marsala und Trapani in die Inselhauptstadt zu bringen.

Messe auf dem  Freigelände zwischen Meer und Kalsa

Der Heilige Vater bleibt den ganzen Sonntag in Palermo. Nach dem Gottesdienst am Vormittag auf der riesigen, grünen Freifläche zwischen Meeresufer und Kalsa, dem aus arabischer Zeit Zeit stammenden Palastviertel der Millionenstadt wird sich Papst Benedikt in der Kathedrale an der Via Vittorio Emmanuele am Nachmittag mit Priestern und Seminaristen reffen, um mit ihnen über eine „mutige Erziehung der Hoffnung“ zu diskutieren. Um 18 Uhr beginnt auf der Piazza Politeama im Zentrum der Stadt ein Jugendfest unter ähnlichem Motto.

Begegnung mit der Jugend

Die zwei Tage, die dem Papstbesuch vorangehen,stehen ganz im Zeichen der Begegnung der Priesterschaft mit der Jugend. In 20 Kirchen bekommen Jugendliche, Jungen undMädchen aus allen Diözesen Siziliens die Gelegenheit, ihre Bischöfe persönlich kennenzulernen und mit ihnenins Gespräch zu kommen.Die Initiative, die unter dem Motto „Quellen des Lichts“ergriff die sizilianische Bischofskonferenz. Im Mittelpunkt stehen Glauben, Familie und erziehung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *