Papier kam über Sizilien nach Europa

Syrakus (gro) Das Wort Papier ist griechischen Ursprungs und kommt von Papyrus, einer Staude, wie sie heute noch in Syrakus und Umgebung zu finden ist. Aus dem Mark der Stängel, darauf kamen die Alten  Ägypter schon vor  etwa 7000 Jahren, liessen sich beschreib- und bemalbare Bogen herstellen, ähnlich einem dünnen Karton. Auch zu Büchern konnte man  die Papyrus-Bogen verarbeiten. Von Sizilien aus verbreitete sich diese handwerkliche Kunst nach Mitteleuropa.

Schon 5000 vor Christus in Ägypten

Die ursprünglichen Entdecker des Papyrus waren, wie gesagt,  die Ägypter, die bereits etwa 5000 vor Christus auf die besondere Eigenschaft des Marks der Papyrusstaude aufmerksam wurden. Auch die übrigen Bestandteile der Staude wurden verarbeitet: zu Matten, Segeln, Booten und Netzen. Auch als billiges Nahrungsmittel dienten die Stauden.

Griechen brachten die Papyrustechnik nach Sizilien

Es waren die Griechen, die die Staude (und die Verarbeitungstechnik zu einem papierähnlichen Produkt) nach Sizilien brachten, und zwar etwa 600 vor Christus, als die grösste Insel des Mittelmeers noch zu Grossgriechenland (Magna Graecia) gehörte. Als Träger der griechischen Literatur wurde der Papyrus von Sizilien aus schliesslich weltbekannt. Als Zierpflanze ist der Papyrus inzwischen zwar über all zu finden. Wild wachsenden Papyrus findet man in Europa nur in Sizilien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *