Zahnstocher-Flori und Gemaschen-Tobi

tobias-carnevale5Palermo/Konstanz (gro) Die Freunde der Freunde sind wieder zu Gange in Konstanz am Bodensee, nun schon zum dritten Mal. Erneut wird der Hauptschauplatz intriganter Machtspiele von Palermo nach Konstanz verlegt, wenn am zweitletzten Tag des Monats im historischen Konzilsgebäude nach 2009 und 2010 die dritte Auflage des „Carnevale Siciliano“ zelebriert wird. Frei nach Billy Wilder haben erneut Gamschen-Tobi (alias Museumsdirektor Tobias Engelsing) und Zahnstocher-Flori (Intendant Florian Riem) ihre finsteren Auftritte.

Hauptdarstellerin ist und bleibt allerdings die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz, flankiert von namhaften Solisten, unter ihnen Don Boldini (alias Kulturbürgermeister Claus Boldt). Mit dem „Sogno d’Amore“ von Franz Liszt, Verdis „Forza del Destino“, Wagners „L’oro del Reno“, Rossinis „Diebischer Gazza“ und Beethovens „5. Kaiserschmarrn“ demonstriert Cosa Nostra ihren alpenübergreifenden Einfluss. Sie sollte ihn geltend machen, ihren Carnevale zweimal aufzuführen. Der Abend am 27. Februar ist seit Monaten ausverkauft.

Der „Carnevale Siziliano“ ist längst beliebter Treffpunkt für Konstanzer Sizilien-Liebhaber und solchen, die es werden wollen.  Der heitere Opernabend bietet Gelegenheit, sich über Ferien- und Urlaubspläne in Sizilien auszutauschen und neueste Trends in Sachen Ferien-Wohnungen, Ferien-Häuser und Ferien-Villen auf Sizlien auszutauschen.  Der „Carnevale Siciliano“ steht am 27. Febraur auf dem Programm der Philharmonie. Der Abend soll nach Möglichkeit ein zweites Mal stattfinden. Denn die eine Vorstellung ist bereits seit vergangenen Herbst ausverkauft.

3 Gedanken zu „Zahnstocher-Flori und Gemaschen-Tobi

  1. Hey, euer Blog ist super. Und der Artikel ist sehr informativ geschrieben. Hat nicht nur mir gut gefallen. Liebe Grüße M

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *