Zeit für die  Umrundung des Feuerbergs

Railway_CircumetneaCatania (gro) Der Frühsommer ist die ideale Zeit für eine Umrundung des Ätna, des grössten Vulkans Europas.  Es ist die Zeit, da es blüht, grünt und paradiesisch duftet an den weiten Hängen des Feuerberges.  Und nichts eignet sich für eine Umrundung besser als  die Ringbahn  um das Bergmassiv  an der Ostküste Siziliens. Bei dieser Ringbahn handelt es sich um eine 110 Kilometer lange Schmalspurstrecke vom Bahnhof  Catania-Borgo (via Caronda) nach Giarre im Norden der Provinz. Von dort besteht ein ständiger Anschluss Richtung  Catania.

Der historische Überrest eines Eisenbahnnetzes

Bei der Ringbahn um das Vulkanmassiv, der Ferrovia Circumetnea (FCE) handelt es sich um die einzig verblieben  Reste eines Eisenbahnnetzes für ganz Sizilien, an dessen Aufbau man im Jahre 1880 gegangen war.  Während der grösste Teil des Vorhabens bald scheiterte, schien man am Ätna weiter zu kommen, als sich 1883 ein Konsortium bildete, in dem sich neben der Kreisverwaltung von Catania auch die Handelskammer der Provinzhauptstadt sowie etliche Gemeinden rund um den Ätna (unter anderem   Riposto, Giarre, Linguaglossa, Randazzo, Bronté, Adrano, Paternò, Belpasso und Misterbianco) zusammentaten.

Ein britischer Investor gibt nicht auf

Wie in ganz Sizilien kam es zwar auch am Ätna zu anhaltenden Unstimmigkeiten. Man kam mit dem Projekt in Catania jedoch weiter, nachdem der britische Investor Robert Trewhella im Herbst 1885 einen Kompromiss zustande brachte, dem alle Beteiligten zustimmten. Danach verpflichtete sich der Brite, die Rundbahn auf eigene Kosten zu bauen, wenn ihm als Gegenleistung die Nutzungsrechte übertragen würden. 1889 begannen die Bauarbeiten und bereits sechs Jahre konnte der erste Streckenabschnitt von Catania-Borgo nach Adrano eröffnet werden.

circumetnea randaDer  Weltkrieg bringt die Verstaatlichung

Der Rundbahn namens Ferrovia Circumetnea (FCE) gelang es Jahrzehnte lang, den  Erdbeben und Ausbrüchen des Ätna standzuhalten. Doch nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges geriet das Schienenunternehmen wegen aufwändig zu reparierender Bombenschäden derart  in finanzielle Not, dass es vom Staat übernommen werden musste. Übrigens: Seit 1999 betreibt die FCE die erste U-Bahn-Linie der Stadt Catania. Für Erwähnenswert halten wir ferner, dass ein Ticket für die Umrundung des Ätna zu beliebig vielen Unterbrechungen und Aufhalten in den Orten entlang der wunderbaren Rundstrecke berechtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *